Lektüreanregungen

Bücher, die auf wahren Begebenheiten beruhen (Liste mit 165 Titeln)

Katja Brandis: Und keiner wird dich kennen 
Jessika Koch: Dem Horizont so nah


Christoph Hein : Landnahme


Edward O. Wilson: Die Hälfte der Erde, 2016 (Leseprobe)


Klaus Wiegandt (Hg.): Mut zur Nachhaltigkeit. 12 Wege in die Zukunft (Leseprobe)

David Foster WallaceUnendlicher Spaß


Marlene Streeruwitz: Yseut

Höranregungen: Fortsetzung folgt in SWR2


 Imbolo Mbue: Behold the Dreamers (Die deutsche Ausgabe soll unter dem Titel "Das geträumte Land" 2017 bei Kiepenheuer & Witsch herauskommen.)


Die neue Odyssee. Eine Geschichte der europäischen Flüchtlingskrise, Bericht des Migrationskorrespondenten des Guardian Patrick Kingsley


Enquist: Streichquartett

Christina Berndt: Zufriedenheit
Das Glücksgefühl ist wichtig als Antrieb. Deshalb muss es nach einiger Zeit abflauen, damit der Antrieb nicht verloren geht. Dauerhaftes Glück anzustreben ist also nicht sinnvoll.
Zufriedenheit ist ein sinnvolleres Ziel. Man kann sie mit Vernunft ansteuern (nicht ständig Unerreichtem nachtrauern, Stoizismus), ohne dass darüber der Antrieb verloren zu gehen braucht.

Fanny Burney: Evelina


Von Herrn Rau gelesene Bücher seit 2009

M. Pressler „Grüße und Küsse an alle“
http://www.fr-online.de/frankfurt/anne-frank-hinreissende-briefe-von-annes-vater,1472798,30531396.html



Hermann Burger: Schilten

Peter Bieri: Wie wollen wir leben? (empfohlen von Frau Schütze)

John Williams: Stoner

Göttert: Deutsch. Biografie einer Sprache [habe ich inzwischen gelesen]

Hans Küng: Anständig wirtschaften – Warum Ökonomie Moral braucht. Piper, München 2010, ISBN 978-3-492-05424-9.

Hiromi Kawakami: "Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß", A. d. Japan. v. Ursula Gräfe und Kimiko Nakayama-Ziegler, Hanser, München. 186 Seiten, 17,90 Euro.



U. Poznanski, Erebos


Nobelpreis für Alice Munroe

Daniel Kehlmann: F

Torday: http://de.wikipedia.org/wiki/Lachsfischen_im_Jemen

Rowling http://www.sueddeutsche.de/kultur/the-cuckoos-calling-jk-rowling-ueberrascht-die-welt-mit-pseudonym-krimi-1.1721246

Michael Cunningham “Ein Zuhause am Ende der Welt”

Und Nietzsche weinte

The Remains of the Day
Max Dunbar über The Remains of the Day
Tigererzählung S.36/7; Vater S.38-41; Definition des "great butler": dignity, sich auch durch intensive Gefühle nicht aus der Rolle bringen lassen: Service (Dienst) für den Herrn.
[habe ich inzwischen gelesen]

Hélène Grémillion: Le Confident [habe ich inzwischen gelesen]

The Man without a Country
This classic of American patriotism was first published during the civil war. It is about a man who curses the United States and is exiled to live the rest of his life at sea where he has plenty of time to contemplate the meaning and value of country and patriotism.

  • Die deutsche Revolution 1918/19 von Sebastian Haffner
  • Der Baader-Meinhof-Komplex von Stefan Aust
  • Feder im Sturm: Meine Kindheit in China von Emily Wu
  • LTI von Victor Klemperer
  • Martin Luther King - Malcolm X von Britta Waldschmidt-Nelson
  • Putins Demokratur von Boris Reitschuster
  • Die Welt aus den Fugen: Betrachtungen zu den Wirren der Gegenwart von Peter Scholl-Latour
  • Nato-Geheimarmeen in Europa: Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung von Daniele Ganser
    Der stille Putsch: Wie eine geheime Elite aus Wirtschaft und Politik sich Europa und unser Land unter den Nagel reißt von Jürgen Roth
    Media Control: Wie die Medien uns manipulieren von Noam Chomsky
    Meinungsmacht: Der Einfluss von Eliten auf Leitmedien und Alpha-Journalisten - eine kritische Netzwerkanalyse von Uwe Krüger